Infoport entwickelt Online-Schulungen für die Entwicklungszusammenarbeit. Infoport hat u.a. für die giz, die UN und sequa Schulungsangebote für verschiedenste Zielgruppen, u.a. in den Bereichen Ausbildung, Landwirtschaft, Regenerative Energien und Umwelt entwickelt.

Hier die wichtigsten Projekte im Überblick:

Climate Risk Management

Projekt: Digitization of training

Auftraggeber: giz (2020)

Mit einem umfassenden Präsenz-Trainingskonzept schult die giz technische Fachkräfte zum Klimawandel und zum Climate Risk Management.

Infoport entwickelt ein Online-Trainingskonzept, das aus drei Pfeilern besteht:

  • Interaktive Live-Schulungen
  • Anleitungen für Gruppenarbeiten
  • E-Learning-Module zur Sicherung der Nachhaltigkeit

Das neue Trainingskonzept wird auf der Lern-Plattform atingi implemtiert

Kto12 PLUS

Projekt: Train-the-trainer

Auftraggeber: sequa (2019)

In den Philippinen entwickelt sequa mit Partnerorganisationen ein Praktikumsprogramm für ältere Schüler*innen im TVET-Bereich.

Infoport gestaltet ein E-Learning, dass Trainer*innen aus Unternehmen auf die didaktischen und methodischen Herausforderungen bei der Anleitung von Jugendlichen vorbereitet.

Die Online-Schulung ist für mobile Endgeräte optimiert und vermittelt praxisnah mit Fotos aus realen Situationen die Vermittlung von Know-how in KMU.

Inclusive Business

Projekt: Online-Courses

Auftraggeber: giz (2019)

Im Vorhaben Inclusive Business schult die giz Stakeholder aus Wirtschaft, Politik und Finance beim Aufbau bzw. der Finanzierung und Schaffung von Rahmenbedingungen für inklusive Unternehmen.

Als didaktische Grundlegung konzipiert Infoport einen Lernpfad, der die Nutzenden von der anfänglichen Neugier in mehreren Schritten hin zur vertieften Anwendung leitet.

Infoport produziert ein E-Learning, dass in die Grundgedanken des Projekts einführt und in den Bereichen Company und Policy vertieft.

Powering Agriculture

Projekt: Massive Open Online Courses

Auftraggeber: giz (2016)

Powering Agriculature: A Grand Energy Challenge ist das Motto eines offenen Online-Kurses zum Thema Nachhaltige Energie in der Landwirtschaft.

Über 1000 Teilnehmenden erarbeiten die technischen, rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen für eine solar- oder windgetriebene Energieversorgung und entwickeln eigene Projekte.

Infoport als Didaktik-Experten im Team unterstützt das Marketing, erarbeitet das didaktische Curriculum und arbeitet den Kurs auf der Plattform aus.

Environmental Accounting

Projekt: Webbased Training

Auftraggeber: UN Statistical Division (2015)

Für die UN gestaltet Infoport ein Serie von Online-Kurse zum „System of Enviromental Accounting“

Die E-Learning-Kurse richtet sich an Statistische Ämter, Behörden und Universitäten, die in Zukunft die Umwelt als Teil der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung aufnehmen wollen.

Der Kurs vermittelt die Grundlagen einer „Umweltbuchhaltung“. Er vermittelt, wie eine Umweltbilanz aufgestellt wird, wie einzelne Vorfälle verbucht werden und welche Schlussfolgerungen sich aus der Umweltbilanz ziehen lassen.

Der Kurs wird von Regierungen weltweit eingesetzt.

Economics of Land Degradation

Projekt: Massive Open Online Courses

Auftraggeber: ELD Sekretariat (2014 / 2015)

In zwei MOOC entwickeln Practitioner aus dem Bereich ‚Economics of Land Degradation‘ eigene Projekte: eine Landbewertung und die Ansprache von Stakeholdern.

An den Kursen nehmen jeweils mehr als 1200 Personen teil, erfolgreichen Teilnehmenden wird ein Zertifikat der United Nations University verliehen.

Infoport entwickelt mit den Fachexpert*innen das didaktische Konzept, gestaltet Lernmaterialien und betreut mit einem Tutoring Team während des Kurses die Teilnehmenden.

Gender Portal

Projekt: Learning Platform

Auftraggeber: giz (2013)

Mit einer Weltkarte führt die Lernplattform Gender Portal Nutzer*innen zu Projekten der giz zu Genderthemen. Eine Lerneinheit vertieft das Thema.


Sie möchten ein E-Learning für ein Vorhaben in der Entwicklungszusammenarbeit erstellen lassen? Oder brauchen Verstärkung, um eine Ausschreibung zu gewinnen? Rufen Sie uns an: 030 / 55 28 33 65.